Sie sind hier

Geschichte unseres Dorfes

Serfaus - die fr├╝hest besiedelte Gemeinde im Oberen Gericht

Dorf Serfaus

 

Serfaus gilt als eine der ├Ąltesten Siedlungen im "Oberen Gericht". Das Dorf, 1427m ├╝.d.M., liegt auf einem von der Natur besonders reizvoll ausgestattenen Hochplateau. Von Norden durch den m├Ąchtigen Furgler (3007m) und den Oberen Sattelkopf gegen rauhe Winde und Unwetter gesch├╝tzt, gegen S├╝den hin zum Inntal aber vorwiegend frei, z├Ąhlt es zu den sonnenreichsten Orten im Alpenraum.
Der Name Serfaus ist vermutlich vorr├Âmisch und d├╝rfte aus dem indogermanischen Wort "sorf├Âso" = beerenreich┬á(Strauch mit roten Beeren) entstanden sein.

Wappen

Das Wappen von Serfaus zeigt die Sonne als Symbol der Zugeh├Ârigkeit zur Kleinregion Sonnenterasse, weiters das Steinbockgeh├Ârn als Kennzeichen des im Mittelaltern Serfaus beheimateten adeligen Geschlechts der "Herren von Serfaus".

 

Wirtschaft:
Durch die besonders g├╝nstige, sonnige und fruchtbare Lage der Region Sonnenterasse entstanden hier schon sehr fr├╝h Siedlungen.
Serfaus WinterSerfaus hat sich im vorigen Jahrhundert vom Landwirtschaftlichen gepr├Ągten Bergbauerndorf zu einem f├╝hrenden Tourismusort entwickelt.┬á

Moderne Hotelbauten und Ferienh├Ąuser dominieren das Ortsbild. Aber es gibt sie noch, die Bergbauern, heute mit modernen Maschinen. Sie liefern ihre gesunden Produkte, wie Milch, Butter, K├Ąse und Fleisch, an die heimischen Betriebe und tragen damit zu einem erfolgreichen Zusammenwirken zwischen Tourismus und Landwirtschaft bei.

Verkehr:

Serfaus war schon zur R├Âmerzeit mit der im oberen Inntal verlaufenden "Via Caludia Augusta" verbunden. Heute ist unser Ort ├╝ber eine gut ausgebaute, im Winter lawinensichere Stra├če zu erreichen. Eine ger├Ąuschfrei fahrende unterirdische Luftkissenbahn mit 4 Stationen sorgt f├╝r die Verkehrsbeuhigung im Dorf.

Kultur:

Das Kulturangebot in Serfaus ist vielf├Ąltig. F├╝r Bildung und Unterhaltung besteht ein gutes Angebot.
Um das traditionelle Brauchtum k├╝mmern sich vorbildlich verschiedene Vereine.
Serfaus z├Ąhlt zu den ├Ąltesten Wallfahrtsorten von Tirol. Viele Feste im religi├Âsen Jahreskreis werden hier noch gepflegt und gelebt.
Die jahrundertealte Geschichte hat auch bleibende Spuren hinterlassen. Eine F├╝lle seltener und kostbarer Ausstellungsexponate haben im Pfarrmuseum einen w├╝rdigen Platz gefunden.
Das "Arch├Ąlogiemuseum "Refugium" in St.Zeno wiederum gibt Auskunft ├╝ber die Geschichte von Serfaus vom Beginn bis in unsere Zeit. Beide Museen k├Ânnen beim w├Âchentlichen Dorfrundgang besichtigt werden.